1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelle Angebote

Mit Bestimmung! Politische Dimensionen musealer Vermittlung

Tagung des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V.

Museen müssen sich neu positionieren, definieren und ihre gesellschaftliche Relevanz verstärkt unter Beweis stellen. Wie politisch kann, will, darf oder muss eine Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen sein? Und ist eine politische Haltung schon gleich politische Bildung? Die Tagung untersucht die Schnittfelder von historischer, politischer und kultureller Bildung sowie die gesellschaftliche Rolle von Museen.

Anmeldeschluss ist der 30. September 2018.

Zeit: 21. – 23. Oktober 2018
Ort: Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Weitere Informationen finden Sie hier.

    Stoffmusterbücher: Erhalten – Pflegen – Erschließen

    Zeit: 25.10.2018, 10:00 bis ca. 16.00 Uhr
    Ort: Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal, Antonstraße 6, 09337 Hohenstein-Ernstthal

    Weitere Informationen finden Sie hier:

    Digital Twins. Kulturerbe – Materialität – Virtualität

    E V A, Electronic Media and Visual Arts – Conference Berlin 2018

    Zeit: 7. – 9. November 2018
    Ort: Berlin, Staatliche Museen Berlin, Kulturforum

    Weitere Informationen finden Sie hier.

      Museum macht Schule

      Fortbildungstagung des Sächsischen Museumsbundes im Rahmen der MUTEC

      Unter dem Titel „Museum macht Schule" tagt der Sächsische Museumsbund 2018 auf der MUTEC. Impulsreferate und anschließende Workshops u.a. zur Methodik des Lernens, Bildungsentwicklung und den Chancen und Möglichkeiten von Outreach für Museen werden ebenso Thema sein, wie die Frage nach einer guten Zusammenarbeit von Schule und Museum.

      Zeit: 9. November 2018
      Ort: Tagungsbereich Messehaus, MUTEC Leipzig

      Weitere Informationen finden Sie hier.

        MUTEC - Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

        Die MUTEC bietet spartenübergreifend Anregungen für Museen, Bibliotheken, Archive und andere Kulturbetriebe. Vom Absolvententreffen der HTWK Leipzig bis zu Tagungen des Sächsischen Museumsbundes und der Hochschule für Technik und Wirtschaft bietet die MUTEC ein breites Angebot an Workshops zum Austausch an.

        Zeit: 8. November – 10. November 2018
        Ort: Leipzig

        Weitere Informationen finden Sie hier.

          Stellung beziehen: wie neutral sind Museen

          Tagung der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Rahmen der MUTEC

          Museen stehen für das Allgemeinwohl, schaffen Zugänge zu diversen Themen, vermitteln Wissen, bewahren, schützen Objekte und forschen an aktuellen Gegebenheiten. Demnach werden sie als neutrale und vorurteilsfreie Kultureinrichtungen wahrgenommen oder scheint dies nur so? Dürfen Museen ihr Licht ausschalten, damit eine politische Meinung im Schatten steht? Was sind die Konsequenzen und wo liegen die Grenzen? Ist es angesichts der aktuellen politischen Geschehnisse erstrebenswert keine Stellung zu beziehen? Mit dieser Tagung der HTW Berlin sollen verschiedenen Perspektiven aufgezeigt und zu einem Erfahrungsaustausch angeregt werden.

          Zeit: 8. November 2018
          Ort: Tagungsbereich Messehaus M3, MUTEC Leipzig

          Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

            Es krabbelt im Museum! Themen zwischen Bestimmung und Bekämpfung

            Tagung und Workshop vom AK Konservierung/Restaurierung des DMB in Kooperation mit dem Doerner Institut der BStGS und der FG Präventive Konservierung des Verband Deutscher Restauratoren.

            Zeit: 6. – 7. Dezember 2018
            Ort: München, Pinakothek der Moderne, Auditorium

            Weitere Informationen finden Sie hier.

              EDV-gestützte Sammlungsdokumentation/Digitalisierung

              Für diesen Bereich werden einzelne Arbeitsgruppen interessierter Museen gebildet und bei Bedarf Workshops und Seminare vor allem im Büro der Landesstelle in Chemnitz durchgeführt.

              Anmeldung: landesstelle@skd.museum

              Erfahrungen aus internationalen Projekten und Entwicklungen werden über die Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes vermittelt. Termine zu aktuellen Veranstaltungen etc. finden Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen, wie z. B. der AG Sammlungsmanagement

              Angebote von Partnern

              Sächsischer Museumsbund e. V.

              Das Fortbildungsangebot für die sächsischen Museen wird durch die jährlichen Mitglieder- bzw. Fortbildungstagungen des Sächsischen Museumsbundes im Frühjahr bzw. Herbst – in enger Kooperation mit der Landesstelle für Museumswesen vorbereitet – bereichert. Die Tagungsergebnisse werden, ergänzt um die Mitteilungen der Landesstelle, ebenfalls gemeinsam in den Informationen des Sächsischen Museumsbundes publiziert.

              Arbeitskreis Museumspädagogik Ostdeutschland e.V. (AKMPO)

              Wichtige Anliegen des 1991 gegründeten  "Arbeitskreises Museumspädagogik Ostdeutschland e.V."sind Förderung und Professionalisierung der musealen zielgruppenspezifischen Kultur- und Medienarbeit auf regionaler und überregionaler Ebene. Dazu arbeitet der AKMPO zusammen mit Museen, Hochschulen und anderen Bildungsträgern. Er bietet ein Forum für Experten-Beratung, Begutachtung, regelmäßige Fachtagungen, Erfahrungsaustausch und berufliche Qualifizierung von Museumspädagogen und anderen Multiplikatoren musealer Bildung.

              Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.

              Marginalspalte

              Aktuelles

              Ausstellungseröffnung „Industriearchitektur in Sachsen. erhalten – erleben – erinnern“

              Die Ausstellung wird am 10. Oktober 2018 um 18 Uhr im Foyer des Sächsischen Landtages Dresden eröffnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

              Newsletter der SLFM

              Hier können Sie sich den neuesten Newsletter herunterladen:

              Neuerscheinungen

              Erzgebirgische Miniaturen fürs Kinderzimmer

              Urs Latus
              Erzgebirgische Miniaturen fürs Kinderzimmer. Eine Erfindung aus Dresden.

              Eine ganze Welt bunter, im Erzgebirge gefertigter Miniaturen eroberte nach 1900 rasch die Kinderzimmer und bald darauf den Weltmarkt. Dieses Buch beleuchtet das kulturelle und gesellschaftliche Umfeld, das zur Erfindung dieses Spielzeugs führte.

              Herausgegeben von der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Reihe Weiß-Grün Band 49, ISBN 978-3-86530-240-3, Verlag der Kunst Dresden. (26,95 EUR)

              © Sächsische Landesstelle für Museumswesen