1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelle Angebote

Theorie trifft Praxis? Museen, Kurator/innen und Universitäten im Feld der Geschichtsausstellung

Eine Tagung der AG Angewandte Geschichte/Public History im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e. V. und des Historischen Museum Frankfurt in Kooperation mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung.

Termin: 30. Juni  bis 1. Juli 2016
Ort: im Historischen Museum Frankfurt

Weitere Informationen finden Sie hier.

    ICOM-Generalkonferenz 2016 zum Thema „Museums and Cultural Landscapes“

    Termin:  3. bis 9. Juli 2016
    Ort: Mailand (Italien) ein.

    Rund 3.000 Museumprofessionals aus aller Welt werden erwartet. Nutzen auch Sie die Gelegenheit dabei zu sein! Neben zahlreichen Workshops bieten vor allem die Tagungen der Internationalen Komitees von ICOM die Gelegenheit für einen fachlichen Austausch unter den Museumskolleginnen und -kollegen.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

      Provenienzforschung - über die Herkunft der Kunstwerke. Ein Weiterbildungsprogramm zur Provenienzforschung / mit Zertifikat

      Termin: 12. September  bis 16. Dezember 2016
      Ort: Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

      Das Programm besteht aus vier zweitägigen Seminaren und wendet sich vor allem an Sammlungsleiter/innen, Kurator/innen, Museolog/innen, Volontär/innen aus allen Museumssparten, freiberufliche Provenienzforscher/innen und Beschäftigte von Museumsverbänden.

      Weitere Informationen finden Sie hier.

        Tagungszyklus „Zur Zukunft der Kultur in ländlichen Räumen“
        Teil 3. Veranstaltung zum Thema: Partizipation, Migration und Integration

        Termin: 21. September 2016
        Ort: Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin

         

        Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf unserer Internetseite.

          EDV-gestützte Sammlungsdokumentation/Digitalisierung

          Für diesen Bereich werden einzelne Arbeitsgruppen interessierter Museen gebildet und bei Bedarf Workshops und Seminare vor allem im Büro der Landesstelle in Chemnitz durchgeführt.

          Anmeldung: landesstelle@skd.museum

          Erfahrungen aus internationalen Projekten und Entwicklungen werden über die Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes vermittelt. Termine zu aktuellen Veranstaltungen etc. finden Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen, wie z. B. der AG Sammlungsmanagement

          Angebote von Partnern

          Sächsischer Museumsbund e. V.

          Das Fortbildungsangebot für die sächsischen Museen wird durch die jährlichen Mitglieder- bzw. Fortbildungstagungen des Sächsischen Museumsbundes im Frühjahr bzw. Herbst – in enger Kooperation mit der Landesstelle für Museumswesen vorbereitet – bereichert. Die Tagungsergebnisse werden, ergänzt um die Mitteilungen der Landesstelle, ebenfalls gemeinsam in den Informationen des Sächsischen Museumsbundes publiziert.

          Arbeitskreis Museumspädagogik Ostdeutschland e.V. (AKMPO)

          Wichtige Anliegen des 1991 gegründeten  "Arbeitskreises Museumspädagogik Ostdeutschland e.V."sind Förderung und Professionalisierung der musealen zielgruppenspezifischen Kultur- und Medienarbeit auf regionaler und überregionaler Ebene. Dazu arbeitet der AKMPO zusammen mit Museen, Hochschulen und anderen Bildungsträgern. Er bietet ein Forum für Experten-Beratung, Begutachtung, regelmäßige Fachtagungen, Erfahrungsaustausch und berufliche Qualifizierung von Museumspädagogen und anderen Multiplikatoren musealer Bildung.

          Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.

          Marginalspalte

          Aktuelles

          Neue Ausschreibungsrunde der MuseobilBOX ist gestartet!

          Bis zum 01. Juli 2016 können sich Museen zusammen mit mindestens zwei weiteren Partnern als Bündnis zur Umsetzung der MuseobilBOX-Maßnahmen im Herbst 2016 bewerben.

          Newsletter der SLFM

          Hier können Sie sich den neuesten Newsletter herunterladen:

          Neuerscheinungen

          Wandervogelbewegung

          „Vom fröhlichen Wandern“ Sächsische Jugendbewegung im Zeitalter der Extreme 1900–1945. Bürgerliche Jugendbewegung in Sachsen

          Hrsg. von Katja Margarethe Mieth, Justus H. Ulbricht und Elvira Werner, Reihe Weiß-Grün für Sächsische Geschichte und Volkskultur  Nr. 47 der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen/Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 360 Seiten, zahlreiche, farbige Abbildungen, gebunden, Format 21 x 23 cm, Preis 29,95 € , erschienen im Verlag der Kunst Dresden (ISBN 978-3-86530-221-2)

          © Sächsische Landesstelle für Museumswesen