1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schulung und Fortbildung

Die Unterstützung und Beratung der sächsischen Museen gehört zu den grundlegenden Tätigkeiten des Projektteams Digitales Sammlungsmanagement. Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir Schulungen und Fortbildungen zu verschiedenen Themen der Digitalisierung an. Interessierte Museumsmitarbeiter*innen sind herzlich eingeladen an unseren Veranstaltungen teilzunehmen.

Die Teilnahme an unseren Kursen ist kostenlos. Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist es ratsam, sich rechtzeitig anzumelden. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze.

 

„Museum digital“ – online Angebot

Die Plattform museum-digital ermöglicht es Museen, Informationen zu und Abbildungen von Museumsobjekten auf einfache Weise im Internet zu publizieren und damit Sichtbarkeit herzustellen. Für Museen, die noch keine Software oder Museumsdatenbank zur Inventarisierung nutzen, stellt museum-digital die Möglichkeit einer Grundinventarisierung und Erschließung in einem gesonderten (nicht öffentlichem) Bereich zur Verfügung. In unserer Schulung erhalten Sie tiefer gehende Einblicke in die verschiedenen Bereiche und Funktionen von museum-digital. Darüber hinaus werden wichtige Grundlagen für die Datenerfassung in einem Online-Portal vermittelt.

Zielgruppen: haupt- und ehrenamtliche Museumsmitarbeiter*innen

Unser aktuelles Angebot finden Sie hier.
 

Publikation von Objektdaten – online Angebot

Museumsobjekte können über Schnittstellen aus einer Datenbank an öffentliche Portale wie beispielsweise museum-digital oder die Deutsche Digitale Bibliothek bzw. Europeana weitergeben werden. Für die Publikation von Objekten im Internet müssen jedoch wesentliche Fragestellungen geklärt sein. Der Projektablauf und die Voraussetzungen für die Datenimporte bilden den Hauptbereich der Online-Schulung. Neben der Vorstellung von verschiedenen Portalen und Beispielprojekten, bietet die Schulung ausreichend Zeit, Fragen zu Publikationsvorhaben zu stellen.

Zielgruppen: haupt- und ehrenamtliche Museumsmitarbeiter*innen
 

„Die Ordnung der Dinge. Inventarisieren Schritt für Schritt analog und digital“ – online/analog Angebot

Die sorgfältige Inventarisierung und Dokumentation gehört zu den Kernaufgaben der Museumsarbeit. Die Fortbildung widmet sich den Grundlagen der Sammlungsarbeit und der museumsfachlichen Inventarisierung. Der Objekteingang und die erste Inventarisierung von Museumsobjekten werden ebenso thematisiert wie verschiedene Methoden zum Anbringen von Inventarnummern sowie die konservatorischen und dokumentarischen Anforderungen.

Zielgruppen: haupt- und ehrenamtliche Museumsmitarbeiter*innen

Unser aktuelles Angebot finden Sie hier.


„Objektfotografie leicht gemacht – digitale Objektbilder und Objektfotografie“ – online/analog Angebot

In der wissenschaftlichen Inventarisierung, bei der Vorbereitung von Sonderausstellungen, Veranstaltungen, Restaurierungs- oder Publikationsprojekten - Objektfotografie spielt eine große Rolle. Durch die verschiedenen Anwendungsbereiche im Museum ergeben sich zahlreiche Anforderungen an die Bildaufnahmen und -formate. Die Fortbildung gibt praktische Tipps und Hinweise zu verschiedenen Techniken sowie den Grundlagen des Fotografierens. Wir stellen uns gemeinsam den Fragen der technischen Ausstattung, richtigen Kameraeinstellungen sowie den optimalen Bildformaten und Bildbearbeitungsprogrammen. 

Die Fortbildung richtet sich an Museumsmitarbeiterinnen und Museumsmitarbeiter, die noch über wenige Kenntnisse in der Objektfotografie verfügen. Wenn vorhanden, sollte eigene Fotoausrüstung, z.B. Kamera, Stativ, Objektive etc. mitgebracht werden.

Zielgruppen: haupt- und ehrenamtliche Museumsmitarbeiter*innen

    Marginalspalte

    © Sächsische Landesstelle für Museumswesen