1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelle Angebote

„Licht ins Dunkel“ - Potentiale und Risiken durch Licht und Beleuchtung im Museum

Ohne Licht wären Museumssammlungen nicht sichtbar, doch Licht verursacht unweigerlich Zerfall. In diesem Dilemma soll die Fortbildung Sie unterstützen, indem schädigende Wirkungen von Strahlung und Licht auf verschiedene Werkstoffe, Farb- und Bindemittel verständlich erklärt werden. An praxisnahen Beispielen zeigen wir, wie sich das Lichtschädigungspotential trotz Sehvergnügen reduzieren lässt. Fachleute stellen geeignete Lichtquellen, Beleuchtungssysteme, Lichtschutzfolien und Verschattungstextilien vor.

Termin: 25. August 2021, 10.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Residenzschloss, Hans-Nadler-Saal

(Inzidenzabhängig wird u. U. ein digitales Format bekanntgegeben.)

Anmeldeschluss: 15. August 2021

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an landesstelle@skd.museum.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Vorschau

Fortbildungstagung 2021 des Sächsischen Museumsbundes: Hütet unsere Schätze! Sicherheit im Museum

Sicherheit im Museum betrifft verschiedenen Facetten – vom Schutz vor Einbruch und Diebstahl über den Brandschutz, Maßnahmen im Katastrophenfall und im Umgang mit Gefahrenstoffen bis hin zum Schutz von Seite 11 von 13

Mitarbeiter*innen und Besucher*innen vor Infektionen. Die diesjährige Fortbildungstagung des Sächsischen Museumsbundes stellt das Thema Sicherheit in den Vordergrund, bietet Ansätze zur weiteren Auseinander-setzung und soll anregen, die Situation in den einzelnen Häusers zu analysieren und Lücken zu schließen. Im Anschluss an die Tagung besteht die Möglichkeit, die nach umfangreicher Erneuerung 2020 wieder-eröffnete Energiefabrik Knappenrode als herausragendes Industriedenkmal und Museum im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

Termin: 11. Oktober 2021, 10.00 bis 16.30 Uhr
Ort: Sächsisches Industriemuseum – Energiefabrik Knappenrode, Hoyerswerda

Informationen zur Anmeldung und zum Programm wird der Sächsische Museumsbund zeitnah auf seiner Webseite veröffentlichen.

    EDV-gestützte Sammlungsdokumentation/Digitalisierung

    Für diesen Bereich werden einzelne Arbeitsgruppen interessierter Museen gebildet und bei Bedarf Workshops und Seminare vor allem im Büro der Landesstelle in Chemnitz durchgeführt.

    Anmeldung: landesstelle@skd.museum

    Erfahrungen aus internationalen Projekten und Entwicklungen werden über die Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes vermittelt. Termine zu aktuellen Veranstaltungen etc. finden Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen, wie z. B. der AG Sammlungsmanagement

    Angebote von Partnern

    Sächsischer Museumsbund e. V.

    Das Fortbildungsangebot für die sächsischen Museen wird durch die jährlichen Mitglieder- bzw. Fortbildungstagungen des Sächsischen Museumsbundes im Frühjahr bzw. Herbst – in enger Kooperation mit der Landesstelle für Museumswesen vorbereitet – bereichert. Die Tagungsergebnisse werden, ergänzt um die Mitteilungen der Landesstelle, ebenfalls gemeinsam in den Informationen des Sächsischen Museumsbundes publiziert.

    Arbeitskreis Museumspädagogik Ostdeutschland e.V. (AKMPO)

    Wichtige Anliegen des 1991 gegründeten  "Arbeitskreises Museumspädagogik Ostdeutschland e.V."sind Förderung und Professionalisierung der musealen zielgruppenspezifischen Kultur- und Medienarbeit auf regionaler und überregionaler Ebene. Dazu arbeitet der AKMPO zusammen mit Museen, Hochschulen und anderen Bildungsträgern. Er bietet ein Forum für Experten-Beratung, Begutachtung, regelmäßige Fachtagungen, Erfahrungsaustausch und berufliche Qualifizierung von Museumspädagogen und anderen Multiplikatoren musealer Bildung.

    Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.

    Marginalspalte

    © Sächsische Landesstelle für Museumswesen